Header Pic Header Pic
Header Pic Header Pic
Header Pic
Header Pic   Header Pic
Header Pic
Header Pic Header Pic
Header Pic  Pfeil  
Header Pic
Header Pic

Wussten Sie schon?
Blumenkinder Drucken

Die Blumenkinder dürfen an einem solchen Tag natürlich nicht fehlen. Hübsch anzuschauen streuen Sie vor dem Brautpaar Blütenblätter. Die Kleidung der Blumenkinder sollte mit der Kleidung des Brautpaars in Farbe und Stil harmonieren. So dienen oft Miniausgaben des Brautkleides als Outfit für die Blumenkinder. Oftmals orientieren sich auch die Outfits der Kinder an den Farben der Brautjungfernkleider. Beachten Sie bitte, dass kein Kind kratzende Stoffe oder enge Schuhe mag. Denn auch die Blumenkinder freuen sich auf diesen besonderen Tag, denn mit vorne dabei zu sein ist ja eine wichtige Angelegenheit!

 

 
Brautmode Drucken

Wesentlicher Bestandteil der Brautmode ist sicherlich das Brautkleid, wobei die meisten Brautkleider in Europa weiß sind, da diese Farbe die Reinheit der Braut symbolisiert. Die Brautmode besteht aber nicht nur aus dem Brautkleid, sondern es gibt noch viele weitere Utensilien, die das Outfit der Braut an der Hochzeit komplettieren. Angefangen beim Brautschleier, der früher als Schutz vor bösen Geistern getragen wurde und heute als klassischer Kopfschmuck in verschiedenen Variationen dient. Je nach ausgesuchtem Brautkleid dienen auch Brauthandschuhe als schönes Accessoire. Es gibt viele verschieden Arten von Handschuhen, wobei vor allem Brauthandschuhe ohne Finger sich bewährt haben, da sie beim Ringtausch nicht extra ausgezogen werden müssen. Die äußerliche Erscheinung der Braut wird durch ein schönes Paar edle Brautschuhe, passend zum Brautkleid, abgerundet. Den Abschluss der Brautmode bildet die Hochzeitsunterwäsche.

 

 
Hochzeitsmode Drucken

Bei einer Hochzeit steht das Brautpaar im Mittelpunkt. Die Farben Weiß bzw. Champagner dürfen nur von der Braut getragen werden, denn Sie steht im Vordergrund. Hat sich die Braut für ein kurzes Brautkleid entschieden, so sind lange Kleider für alle anderen Damen tabu. Trägt der Bräutigam einen schlichten schwarzen Anzug, so sollten die restlichen anwesenden Herren nicht im Frack erscheinen. Damit die Gäste das Brautpaar nicht in den Schatten stellen, sollte man bei den Einladungen den Garderobenwunsch erwähnen – so vermeidet man peinliche Situationen an der Hochzeitsfeier und alle Beteiligten können diesen wunderschönen Tag in vollen Zügen genießen!

 
Hochzeitsanzug Drucken
Starre Vorschriften gehören der Vergangenheit an, doch schadet es nicht, sich ein wenig mit dem traditionellen Dresscode auszukennen, denn der Hochzeitstag ist von je her ein sehr außergewöhnlicher Tag, dem auch in Sachen Kleidung ein besonderer Stellenwert zugewiesen wird. Was trägt der Bräutigam? Dies kann nur die Braut beantworten, denn der Bräutigam richtet sich bei der Wahl des Hochzeitsanzuges immer nach der Braut und dessen Kleid!
Trägt Sie ein schlichtes Kostüm, so ist der Herr mit einem Frack sicherlich overdressed. Ein langes, prachtvolles Hochzeitskleid mit allem drum und dran verlangt vom Herrn einen entsprechend festlichen Hochzeitsanzug. Allgemein muss der Hochzeitsanzug des Bräutigams mit dem Brautkleid hinsichtlich Stil, Form und Farbe abgestimmt sein. Neben dem Klassiker in schwarz haben sich heutzutage auch Hochzeitsanzüge in grau, weiß, beige, creme oder braun etabliert.
Zu einer kompletten Ausstattung des Bräutigams gehören:
  • Jackett
  • Hose
  • Hemd
  • Fliege bzw. Krawatte
  • Gürtel
  • Unterhemd
  • Weste
  • Einstecktuch
  • Strümpfe
  • Schuhe
  • Manschettenknöpfe

 

Header Pic
left unten
© 2017 All rights reserved | Webdesign
right unten